Die fliegenden Klassenzimmer – Ein Gemeinschaftsprojekt verleiht Flügel

Gemeinsam mit den teilnehmenden Flugplatznutzern des Flugplatzes Föhren, haben wir, die Grundschule Föhren, zu Beginn des Schuljahres 2013/2014 ein Projekt geplant und über das ganze Schuljahr hinweg durchgeführt. Den Einstieg in das Projekt bildete der Besuch aller Klassen auf dem Flugplatz. Flugzeuge und der Tower konnten besichtigt werden, Fragen konnten gestellt werden, alle durften auch im Cockpit sitzen und anschließend sogar gebastelte Papierflieger vom Tower schicken. Während mehrerer weiterer Projekttage, verteilt über das ganze Schuljahr2013/2014, wollten wir uns auf verschiedene Weisen mit dem Thema „Fliegen“ beschäftigen. Altersgemischte Arbeitsgruppen wurden in der Schule und auch auf dem Flugplatz tätig. Gemeinsam mit Lehrern, Eltern und engagierten Menschen aus der Gruppe der teilnehmenden Flugplatznutzern wurde am Thema gearbeitet: Drachen wurden gebastelt, ein kleiner Gartenbereich auf dem Flugplatzgelände wurde angelegt, wo es zum Schulfest blühen sollte, Flugobjekte nach Leonardo da Vinci wurden gebaut, ebenso Fantasieflugobjekte, in der Projektgruppe „Auf in den Himmel- aber wie“ gab es Infos, wie ein Flugzeug fliegen kann und es wurden Flugzeuge aus Sperrholz ausgesägt, das Minimusical „Juri fliegt zu den Sternen“ wurde eingeübt, Windspiele für draußen wurden aus alten Flaschen hergestellt, eine Nähgruppe nähte „alles was fliegt und flattert“ und ein detail-und maßstabgetreues Modell des Flugplatzes Föhren wurde gebaut. Alle entstandenen Ergebnisse wurden dann am Samstag, 19. Juli 2014 im Rahmen eines Projektpräsentationstages und Schulfestes auf dem Flughafengelände vorgestellt. Wir erlebten eine schöne und produktive gemeinsame Zeit.
Eindrücke der Projetpräsentation sind in der Bildergalerie und dem Video unten zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.