Hier finden Sie alle aktuellen Informationen zur Ganztagsschule.

Information

Seit 2015 sind wir eine Ganztagsschule in Angebotsform. Dies bedeutet, dass jeder wählen kann, ob er vom Ganztagsangebot Gebrauch machen möchte. Das Ganztagsangebot ist kostenlos, lediglich das Mittagessen wird monatlich von der Verbandsgemeinde abgerechnet (ab Oktober 2021 monatlich 46,30 Euro). Eine Anmeldung zur GTS ist verbindlich für das ganze Schuljahr und verlängert sich automatisch, wenn nicht rechtzeitig (bis 15.März) für das kommende Schuljahr gekündigt wird. Wir haben uns für das additive GTS-Modell entschieden, das heißt, am Vormittag findet der Unterricht statt, dann folgt eine Mittagspause, in der ausgeruht/gespielt werden kann und in der in der Mensa ein warmes Essen angeboten wird, das von einem Caterer geliefert wird. Nach der Mittagspause folgt eine Lernzeit, in der Hausaufgaben erledigt und Unterrichtsinhalte vertieft oder noch einmal erklärt werden können. Nach der Lernzeit schließt die Projektzeit an. Hier kann normalerweise aus vielen verschiedenen Angeboten, je nach Neigung und Interesse gewählt werden. In der Coronazeit halten wir die Jahrgänge auseinander und die Kinder werden im Jahrgansverband/Klassenverband rollierend einer Aktivität zugewiesen. Diese wechselt nach jeden Ferien.

Aktuell nutzen 70 Kinder unser Ganztagsangebot.

Eine Anmeldung für die Ganztagsschule und das dazugehörende SEPA- Lastschriftmandat können Sie unter „Anmeldung“ herunterladen oder in der Schule erhalten.

Folgend ein Überblick über die momentanen Angebote:

Markt der MöglichkeitenBallsportFußball (Eintracht)Fußball (Fußballverband Rheinland)
KinderturnenTanzenKickboxenKreativwerkstatt – Kunst und mehr
Computerwerkstatt Basketball (Gladiators)KunstSpiele und Sport
Basteln und SpielenHandwerk und Natur

Markt der Möglichkeiten

Im „Markt der Möglichkeiten“ macht der Leiter ein Angebot, jedes Kind darf jedoch selbst entscheiden, ob es sich daran beteiligt oder lieber seine eigene Spiel-/Beschäftigungsidee umsetzt. Bedingung ist lediglich, sich im Umkreis der Leitung zu befinden, damit die Aufsicht gewährleistet ist. Der „Markt der Möglichkeiten“ bietet somit die Chance, so weit wie möglich selbst zu entscheiden, wie man seine Freizeit verbringen möchte.