Home Sitemap Kontakt Impressum
Archiv
Hier finden Sie alle archivierten Ereignisse unserer Schule.
Die fliegenden Klassenzimmer - Ein Gemeinschaftsprojekt verleiht Flügel
Gemeinsam mit den teilnehmenden Flugplatznutzern des Flugplatzes Föhren, haben wir, die Grundschule Föhren, zu Beginn des Schuljahres 2013/2014 ein Projekt geplant und über das ganze Schuljahr hinweg durchgeführt. Den Einstieg in das Projekt bildete der Besuch aller Klassen auf dem Flugplatz. Flugzeuge und der Tower konnten besichtigt werden, Fragen konnten gestellt werden, alle durften auch im Cockpit sitzen und anschließend sogar gebastelte Papierflieger vom Tower schicken. Während mehrerer weiterer Projekttage, verteilt über das ganze Schuljahr2013/2014, wollten wir uns auf verschiedene Weisen mit dem Thema „Fliegen“ beschäftigen. Altersgemischte Arbeitsgruppen wurden in der Schule und auch auf dem Flugplatz tätig. Gemeinsam mit Lehrern, Eltern und engagierten Menschen aus der Gruppe der teilnehmenden Flugplatznutzern wurde am Thema gearbeitet: Drachen wurden gebastelt, ein kleiner Gartenbereich auf dem Flugplatzgelände wurde angelegt, wo es zum Schulfest blühen sollte, Flugobjekte nach Leonardo da Vinci wurden gebaut, ebenso Fantasieflugobjekte, in der Projektgruppe „Auf in den Himmel- aber wie“ gab es Infos, wie ein Flugzeug fliegen kann und es wurden Flugzeuge aus Sperrholz ausgesägt, das Minimusical „Juri fliegt zu den Sternen“ wurde eingeübt, Windspiele für draußen wurden aus alten Flaschen hergestellt, eine Nähgruppe nähte „alles was fliegt und flattert“ und ein detail-und maßstabgetreues Modell des Flugplatzes Föhren wurde gebaut. Alle entstandenen Ergebnisse wurden dann am Samstag, 19. Juli 2014 im Rahmen eines Projektpräsentationstages und Schulfestes auf dem Flughafengelände vorgestellt. Wir erlebten eine schöne und produktive gemeinsame Zeit.
Eindrücke der Projetpräsentation sind in der Bildergalerie und dem Video unten zu finden.
Rücknahme geliehener Lehrmittel
Am 6. Juli bitte alle über die Schulbuchausleihe erhaltenen Bücher in die Schule bringen!
Musikprojekt
Am 28. Juni startete das Musikprojekt des Familienzentrums „Fidibus“ in den dritten Klassen. Gemeinsam wurden Klangeier zur Rhythmusbegleitung gefilzt. Die mit Märchenwolle umwickelten und in heißes Wasser eingetauchten Eier mussten mit sehr viel Seife eingerieben werden. Das erforderte Geschick und Geduld, bis die Wolle so fest am Ei saß, dass sie sich nicht mehr drehen ließ. Anschließend wurde die Seife ausgespült und die Eier noch einmal in Essigwasser gelegt. Dann mussten sie trocknen. Am Ende des Schulmorgens konnte man sie schon zum rhythmischen Begleiten von Liedern einsetzen.

Vier weitere Projekttage in den anderen Klassen folgen, sodass wir später mehrere Sätze von Rhythmusinstrumenten für die Schule haben werden.
Sportfest
Unser für Samstag, 11. Juni geplantes Sportfest ist im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen. So haben wir uns für Unterricht entschieden. Um 13 Uhr gab es dann ein von den Eltern gespendetes Buffet mit gemütlichem Beisammensein von Groß und Klein. In der Halle konnte man Vorführungen der Showtanzgruppe unter der Leitung von Frau Meike Schabio und den Trommelgruppen unter der Leitung von Herrn Weber erleben. Beides wurde im Rahmen des Ganztagsangebots angeboten und eingeübt. So haben wir uns unsere gute Stimmung durch das Wetter nicht vermiesen lassen.

Das Sportfest soll nun am Donnerstag, 7.7. 16 stattfinden, sofern das Wetter diesmal mitspielt.
„Flüchtlinge in der Schule“
Zu diesem wichtigen Thema referierten am Mittwoch, 4. Mai der Psychologe Herr T. Gschwendner von der Lebensberatungsstelle mit Unterstützung von Herrn Flämig, der bei Caritas als Koordinator der Ehrenamtlichen tätig ist.
Elternabend „Suchtprävention und Medienkompetenz“
Am 2. Mai waren alle Eltern und Interessierte zu einem Informationsabend über „Suchtprävention“ und „Medienkompetenz“ der Institution „Die Tür“ aus Trier eingeladen. Hier wurde den Eltern u.a. verdeutlicht, welche Gefahren beim unbeaufsichtigten Surfen im Internet lauern und wie man seinen Kindern ein sicheres Bewegen im Netz mittels Sperren und Freigeben sicherer Seiten ermöglichen kann. Anschließend gab es ausreichend Zeit, um eigene Fragen beantwortet zu bekommen.

Schade, dass nur sehr wenige Eltern dieses wichtige Angebot nutzten!
Studientag der Lehrer
Am Montag, 4.4. bildeten wir Lehrer uns mit Herrn Jimmy Little (Zitat „Ich heiße wirklich so“) weiter, einem amerikanischen Referenten, der neben seiner Haupttätigkeit als Geschäftsführer bei „Move to change“ u.a. an der Universität Heidelberg lehrt. Themen des Tages waren „Lehrergesundheit“ und „Bewegtes Lernen bei Kindern“ . Beides liegt uns am Herzen. Insbesondere ausreichend Bewegung während und zwischen den Lernphasen ist ein Schwerpunkt, auf den wir fortwährend unser Augenmerk richten.
Neue Ballkissen
Um unserem Anspruch an eine gesunde Schule nachzukommen, haben wir für die ersten Klassen neben neuen und passenderen Schulmöbeln auch für jeden Erstklässler ein Ballkissen angeschafft. Einen der beiden Klassensätze spendete die Firma Objekt-Regie aus Bekond. Hierfür ein herzliches Dankeschön! Der zweite Klassensatz konnte von Geldern des Fördervereins angeschafft werden. Die Ballkissen ermöglichen den Kindern ein dynamisches Sitzen, was sowohl für die Wirbelsäule als auch für die Konzentration förderlich ist.
Aktion im Advent
Auch unsere diesjährige Aktion im Advent war ein Erfolg. Durch unseren Kuchenverkauf jeweils mittwochs in der Adventszeit konnten wir einen aufgerundeten Betrag von 230 Euro erzielen. Das Geld spenden wir der Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende in der Dasbachstraße in Trier. Vielen Dank noch einmal an alle Kuchenspender!!!
Lebendiger Adventskalender
Zum ersten Mal haben wir uns beim „lebendigen Adventskalender“ beteiligt und unser Türchen am 16.Dezember geöffnet. Ein kleines Programm der Kinder, gemeinsames Singen, Würstchen, Glühwein, Kinderpunsch, ein Adventsbasar mit Selbstgebasteltem und nettes Plaudern bescherten uns und all unseren Besuchern eine besinnliche Zeit und der AWO eine kleine Unterstützung. Vielen Dank an die beteiligten Mitglieder unseres Fördervereins und an alle Spender!!!
Lehrer-Eltern-Schüler-Gespräche
Im Januar finden wieder nach individueller Terminabsprache Lehrer- Schüler-Elterngespräche für die Klassen 2-4 statt. In der Klasse 2 ersetzen die Gespräche das Halbjahreszeugnis, in den Klassen 3 und 4 ein ausführliches Zeugnis (das Halbjahreszeugnis ist ein Ziffernzeugnis (nur Noten).
Erneuter Besuch der AQS
Die Agentur für Qualitätssicherung, Evaluation und Selbstständigkeit von Schulen (AQS) wird uns im Juni 2015 geplant ein zweites Mal besuchen. Hierfür werden schon im Februar Umfragebögen an Eltern, Schüler und Lehrer verteilt werden.
Klasse 2000
Wie schon die 2. Klasse werden auch die beiden ersten Klassen ab Februar am Projekt „Klasse 2000“ (mit den Schwerpunkten Gesundheit und Gewalt-und Drogenprävention) teilnehmen, das sich über alle vier Grundschuljahre erstrecken wird. Herzlichen Dank an den Lions-Club und die Nikolaus-Koch-Stiftung, die uns dieses tolle Projekt finanzieren !!!